Keysight Technologies kooperiert mit der Europäischen Weltraumorganisation, Airbus und SpaceTech GmbH

Keysight Technologies kooperiert mit der Europäischen Weltraumorganisation, Airbus und SpaceTech GmbH, um das Radar der Eismond-Erkunder-Antenne zu evaluieren

Die tatsächliche S-Parameter-Leistung der Antenne wird mit Hilfe einer Raumschiffsimulation überprüft.

Die Highlights im Überblick:
•    Das Radar der Antenne, die zum Einsatz in der Raumsonde des Jupiter Icy Moons Explorers (JUICE - Jupiter Eismond-Erkunder) kommt, wurde mit Hilfe des tragbaren HF-Analysators FieldFox von Keysight überprüft. Eine Weltraummission zum Jupiter der Europäischen Weltraumorganisation (ESA).
•    Die Leistungsmerkmale der Antenne wurden mit einem FieldFox gemessen.
•    Die 16,6m Antenne des RIME-Geräts wurde in diversen Flugkonfigurationen im Rahmen einer zweitägigen Aktion im September 2017 getestet.

keysight-fieldfox-apco-25-two-way-radio-signal-89600-vsa-software-analysis-lowresSANTA ROSA, Kalifornien, USA, 29. Nov. 2017 – Keysight Technologies, Inc. (NYSE: KEYS) hat heute bekannt gegeben, dass der tragbare HF-Analysator FieldFox zur Messung der Impedanz des Radars der Eismond-Erkunder-Antenne (RIME) eingesetzt wurde. Eine der 10 wichtigsten Komponenten der Raumsonde des Jupiter Icy Moons Explorers der Europäischen Weltraumorganisation, deren Start für 2022 geplant ist.

RIME-Ingenieure führten im September 2017 in Heiligenberg Phasenanpassungs- (phase-matching) und Orientierungstest an der RIME-Antenne durch. Außerdem evaluierten sie zwei Radarantennen – eine aus Aluminium, die andere aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFRP) – die auf der Raumsonde verwendet werden. Die Antennen wurden in einem satellitengroßen Gehäuse untergebracht, das anschließend mit Hilfe eines Helikopters 300 Meter in die Luft gehoben wurde, um eine geringe HF-Kopplung zum Boden zu gewährleisten.

Der tragbare HF Analysator FieldFox von Keysight kam aus der Ferne zum Einsatz, um die S-Parametercharakteristiken der Antenne im Flug zu messen. Das Raumsonde-Modell wurde mit Hilfe eines Helikopters manövriert und die Antenne so um mehr als 180 Grad gedreht. Die Testdaten wurden von der Basisstation am Boden über eine wireless Verbindung zum FieldFox erfasst.

„Wir freuen uns als wichtiger Lösungsanbieter für die Evaluierung der RIME Antenne ausgewählt wurden“, so Greg Peters, Vice President und General Manager der Aerospace, Defense, Government Solutions Group von Keysight Technologies. „Indem die entsprechenden Radar-Charakteristiken einer Versuchsantenne gemessen werden, können die Ingenieure der ESA und von Airbus die Designsimulation mit den tatsächlichen Testdaten korrelieren.

„Der Test war ein grundlegender Schritt, um das Verhalten der echten Antenne zu verstehen, wodurch es uns letztendlich ermöglicht wird, äußerst genaue Messungen der Radarechos vorzunehmen, die vom tiefen Untergrund der Jupitereismonde reflektiert werden“, erklärte der leitende Forscher, Lorenzo Bruzzono von der Universität Trient in Italien.

Weitere Informationen

Die FieldFox Familie besteht aus 22 Kombinations- und Spektrumanalysator-Modellen mit einer Frequenzabdeckung von DC bis 50 GHz. Ingenieure können die Kombi-Modelle, um Spektrumanalysator--, VNA-, CAT-, RTSA-Funktionen und um weitere Komponenten erweitern. Sämtliche Modelle bieten die Präzision eines Laborgeräts und entsprechen in Sachen Robustheit den Spezifikationen der MIL-Klasse 2.

Oder Fragen Sie noch heute Ihre persönliche Produkt-Demo Vorort an. (Telefon unter +41 44 308 66 66 oder mittels untenstehendem Kontaktformular.)

Zurück zur Übersicht

Aktion
arm KEIL - ULINKplus - special introduction offer
Mehr
Keysight - Score 2 Scopes for the Price of 1Promo Code 6.012
Mehr
Keysight S-Series oscilloscope
Mehr
News
Öffnungszeiten über die Festtage
Mehr
Neoway - M2M Module für Wireless-Applikationen
Mehr
Branchenrekord: Messung dynamischer Ströme bis hinab zu 100pA - Keysight CX3300
Mehr